Kraft der Atmung

Kraft der Atmung – Atem- und Stimmtherapie bei chronischen Atemwegserkrankungen 6.-8.5.22 in Würzburg

Atemwegserkrankungen und chronische Hyperventilation können Stimmstörungen mitverursachen. Das Konzept Schlaffhorst-Andersen nutzt zur Behandlung der Stimmstörung den Zusammenhang und die Wechselwirkung von Atmung, Stimme und Bewegung. Es bietet einen großen Übungs­schatz, der gezielt in der Verbesserung der Atemfunktion anwendbar ist.

Die Buteyko- Methode ist eine Atemmethode aus Russland, die sich wunderbar mit dem Konzept Schlaffhorst-Andersen kombinieren lässt und deren Nutzen bei chronischen Atemwegserkrankungen in verschiedenen Studien belegt ist (siehe Asthma-Leitlinien). Sie erklärt sehr einleuchtend welche Auswirkungen chronische Hyperventilation auf den Organismus hat und welche Krankheiten dadurch entstehen können. Wenn es hingegen gelingt, über Atemübungen aus dem Teufelskreis der Hyperventilation auszusteigen, den Atem zu reduzieren und zu beruhigen, kann sich das Wohlbefinden und die allgemeine Leistungsfähigkeit der meisten Patienten signifikant steigern. Die Infektanfälligkeit sinkt und es kann zu einer deutlichen Reduzierung der Medikamente kommen. Der Stimmklang kann sich regulieren und erweitern

Seminarziele

Die Teilnehmenden sollen im Anschluss an das Seminar selber erste Erfahrungen der entspannenden und vitalisierenden Wirkung der reduzierten Atmung nach Buteyko gemacht haben und erste Grundlagen an die Hand bekommen, um mit Menschen mit chronischer Hyperventilation und Atemwegserkrankungen in der Stimmtherapie zusammen mit dem Übungsrepertoire des Konzeptes Schlaffhorst-Andersen erfolgreich zu arbeiten.

Methoden

Vortrag, praktische Einzel-, Partner-, Gruppenübungen, Erfahrungsaustausch und Diskussion

Anmeldung über https://freundeskreis-schlaffhorst-andersen.de/kurs-3-mai-2022.html